Search
Close this search box.

Warum ist Ahnsahnghong aus Südkorea erschienen?

F. Warum ist Ahnsahnghong aus Südkorea erschienen?

A: Die Bibel sagt, dass Jesus ein zweites Mal in Menschengestalt aus dem Osten kommen wird. Wir wissen das, weil sein Erscheinen und die Erlösung untrennbar miteinander verbunden sind.

[…] zum zweiten Mal wird er nicht der Sünde wegen erscheinen, sondern denen, die auf ihn warten, zum Heil.

Jesus muss ein zweites Mal kommen, um das Heil zu bringen. Mit anderen Worten: Vor dem Kommen Christi gibt es keine Erlösung. Wo immer das Werk der Erlösung beginnt, wissen wir, dass der wiederkommende Christus dort sein muss.

Und ich sah einen andern Engel aufsteigen vom Aufgang der Sonne her, der hatte das Siegel des lebendigen Gottes […] Tut der Erde und dem Meer und den Bäumen keinen Schaden, bis wir versiegeln die Knechte unseres Gottes an ihren Stirnen.

Das Siegel Gottes schützt diejenigen, die es erhalten haben, vor Schaden und Unheil (Offb 9,4). Das ist das Heil Gottes. Der Engel, der das Siegel bringt, ist der wiederkommende Christus.

Jesus erklärte, dass sein Leib und sein Blut das Siegel sind, das wir durch das Passa des Neuen Bundes empfangen können (Joh 6,27.53-56). Nach dessen Abschaffung im Jahr 325 n. Chr. wurde das Passafest des Neuen Bundes im Osten, in Südkorea, von Christus Ahnsahnghong wieder eingeführt.

Durch das Passa des Neuen Bundes, das Gottes Siegel und Gottes Erlösung für uns ist, können wir verstehen, dass Christus Ahnsahnghong der wiedergekommene Jesus ist, der im Osten, in Südkorea, erschienen ist.