Die Wiederkunft Christi in Südkorea

Die Wiederkunft Christi in Südkorea

Das Passa ist das eindeutige Zeichen, wodurch wir den Erlöser erkennen können, der in diesem Zeitalter kommt.

Die Gemeinde Gottes glaubt an Christus Ahnsahnghong, die Wiederkunft Christi, der das Passa in Südkorea errichtet hat. Gemäß der Prophezeiung muss Gott als Mensch wiedererscheinen und dieses heilige Fest, das vor 1600 Jahren abgeschafft wurde, wiedererrichten. Das Passa ist das eindeutige Zeichen, um den Erlöser zu erkennen, der in diesem Zeitalter kommt. Und die Bibel beschreibt im Detail, wo er geboren wird.

Gott erscheint gemäß der Prophezeiung

Jeder weiß, dass Jesus in Betlehem, Israel, geboren wurde. Was aber die meisten nicht kennen ist die Tatsache, dass es schon im Alten Testament prophezeit war, dass der Erlöser in Betlehem geboren werden würde.

Und du, Bethlehem Efrata, die du klein bist unter den Städten in Juda, aus dir soll mir der kommen, der in Israel Herr sei,dessen Ausgang von Anfang und von Ewigkeit her gewesen ist.

Micha 5, 2

Gottes Erlösungswerk passiert nicht zufällig. Gott arbeitet gemäß seines Planes – nämlich durch die Prophezeiungen, die lange vor deren Erfüllung in der Bibel niedergeschrieben wurden. Vor 2000 Jahren wurde Gott als Mensch unter dem Namen Jesus in Bethlehem geboren. Das war um die Prophezeiung im Buch Micha zu erfüllen. Die Bibel prophezeit, dass Jesus ein zweites Mal erscheinen wird.

so ist auch Christus einmal geopfert worden, die Sünden vieler wegzunehmen; zum zweiten Mal wird er nicht der Sünde wegen erscheinen, sondern denen, die auf ihn warten, zum Heil.

Hebräer 9, 28

Gemäß der Prophezeiung im Buch Hebräer, müssen wir Jesus bei seiner Wiederkunft treffen um gerettet zu werden. Wie Gott sein Erscheinungsort vor 2000 Jahren vorausgesagt hat, so hat Gott ebenfalls den Erscheinungsort seiner Wiederkunft prophezeit, indem er uns über den Beginn des Erlösungswerkes wissen lässt.

Prophezeiungen im Alten Testament über den Osten

Schon im Alten Testament hatte Gott festgelegt, wie er die Prophezeiung in Hebräer 9, 28 erfüllen wollte.

Ich habe von Anfang an verkündigt, was hernach kommen soll, und vorzeiten, was noch nicht geschehen ist. Ich sage: Was ich beschlossen habe, geschieht, und alles, was ich mir vorgenommen habe, das tue ich. Ich rufe einen Adler vom Osten her, aus fernem Lande den Mann, der meinen Ratschluss ausführe. Wie ich’s gesagt habe, so lasse ich’s kommen; was ich geplant habe, das tue ich auch.

Jesaja 46, 10-11

der ich einen Raubvogel rufe von Osten her, aus fernem Lande den Mann meines Ratschlusses

Jesaja 46, 11 (ELB)

Gott ruft hervor einen Adler vom Osten, einen Mann aus einem fernen Lande im Osten, um die Erlösung zu bringen. Eigentlich wird der Mann, der Gottes Erlösung bringen sollte, mit einem Adler verglichen. Der Adler versinnbildlicht in der Bibel Gott (5 Mose 32, 11-12).

Gott selber wird diese Prophezeiung erfüllen: er wird als Mensch in einem entfernten Land im Osten erscheinen. Der Prophet Jesaja hat diese Prophezeiung niedergeschrieben, als er in Israel war. Wenn wir den Standpunkt des Verfassers in Betracht nehmen, muss das weit entfernte Land im Osten, ein Land östlich von Israel sein – irgendwo im asiatischen Kontinent.

Gottes Erscheinen aus dem Osten im Buch der Offenbarung

Im Buch der Offenbarung ist es ebenfalls prophezeit, dass Christus bei seiner Wiederkunft im Osten erscheint.

Danach sah ich vier Engel stehen an den vier Ecken der Erde, die hielten die vier Winde der Erde fest, damit kein Wind über die Erde blase noch über das Meer noch über irgendeinen Baum. Und ich sah einen andern Engel aufsteigen vom Aufgang der Sonne her, der hatte das Siegel des lebendigen Gottes und rief mit großer Stimme zu den vier Engeln, denen Macht gegeben war, der Erde und dem Meer Schaden zu tun: Tut der Erde und dem Meer und den Bäumen keinen Schaden, bis wir versiegeln die Knechte unseres Gottes an ihren Stirnen.

Offenbarung 7, 1-3

Während die vier Engel die vier Winde zurückhalten, erscheint ein anderer Engel mit dem Siegel Gottes. Das Siegel Gottes ist aus biblischer Sicht die Rettung, die die Menschen schützt, wenn die vier Winde losgelassen werden.

Im Buch Hebräer 9, 28 steht es eindeutig geschrieben, dass die Wiederkunft Christi uns die Rettung bringen wird. Das bedeutet, dass Christus mit dem Zeichen der Rettung – das Siegel Gottes – wiedererscheint bevor die vier Winde wehen.

Das Siegel Gottes ist der Weg, wodurch Gottes Volk geschützt werden kann, bevor das letzte Unheil eintrifft.

Was ist das Siegel Gottes?

Das Siegel Gottes ist der Weg, wodurch Gottes Volk vor Unheil gerettet wird, bevor dieses eintrifft. In der Bibel gibt es nur ein Zeichen und einen Weg, um vor Katastrophen gerettet zu werden – das Passa.

So sollt ihr’s aber essen: Um eure Lenden sollt ihr gegürtet sein und eure Schuhe an euren Füßen haben und den Stab in der Hand und sollt es essen als die, die hinwegeilen; es ist des HERRN Passa. Denn ich will in derselben Nacht durch Ägyptenland gehen und alle Erstgeburt schlagen in Ägyptenland unter Mensch und Vieh und will Strafgericht halten über alle Götter der Ägypter, ich, der HERR. Dann aber soll das Blut euer Zeichen sein an den Häusern, in denen ihr seid: Wo ich das Blut sehe, will ich an euch vorübergehen und die Plage soll euch nicht widerfahren, die das Verderben bringt, wenn ich Ägyptenland schlage.

2 Mose 12, 11-13

Seit seiner Einsetzung ist das Passa ein Zeichen für Gottes Volk, um vor Unheil gerettet zu werden. Dadurch können wir verstehen, dass das Passa das Zeichen der Errettung, das Siegel Gottes, ist. Vor 2000 Jahren hat Jesus gezeigt, wie man das Passa des Neuen Bundes feiert, nämlich mit Brot und Wein. Nichtsdestotrotz wurde dies Passa auf dem Konzil von Nicäa im Jahre 325 n. Chr. abgeschafft.

Die Wiederherstellung des Passas in Südkorea

Das Passa des Neuen Bundes ist ein Zeichen der Rettung, wodurch wir den Erlöser, der aus dem Osten kommt, erkennen können. Und dieses Zeichen wurde in Südkorea errichtet. Christus Ahnsahnghong hat das heilige Passa wiedererrichtet, das Zeichen der Erlösung. Dieses Zeichen lässt uns erkennen, dass Christus Ahnsahnghong Gott ist, der in Menschengestalt zum zweiten Mal erschienen ist und uns die Rettung aus dem Osten – Südkorea – brachte.

Südkorea ist das prophetische Land im fernen Osten, wo Christus ein zweites Mal erschienen ist. Gemäß Gottes Wort, findet die Wiederkunft Christi dort statt, wo das Werk der Erlösung beginnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.