Search
Close this search box.

Sabbattag

Sabbattag

Samstag, der Tag der Anbetung Gottes

Gott hat uns geboten, den Sabbat zu halten. Er ist ein Tag der Ruhe, aber vor allem ein Tag des Gedenkens an Gott, der Himmel und Erde geschaffen hat. Als Volk Gottes ist die Einhaltung des Sabbats daher ein wesentlicher Bestandteil unseres Glaubens. Gott hat diesen Tag für uns bestimmt und ihn zu einem der Zehn Gebote gemacht, damit wir ihn nicht vergessen. 

„Gedenke des Sabbattages, dass du ihn heiligest.“

2. Mose 20,8

Alle Christen kennen die Zehn Gebote. Aber nur wenige Christen in der Welt halten sich an das vierte Gebot und wissen, wie wichtig es ist, es gemäß der Lehre Christi zu befolgen.

Gedenke des Sabbattages, dass du ihn heiligest. Sechs Tage sollst du arbeiten und alle deine Werke tun. Aber am siebenten Tage ist der Sabbat des Herrn, deines Gottes. Da sollst du keine Arbeit tun, auch nicht dein Sohn, deine Tochter, dein Knecht, deine Magd, dein Vieh, auch nicht dein Fremdling, der in deiner Stadt lebt. ​

Gott verspricht, alle zu segnen, die seine Sabbate halten (Jes 56,1-7). Um diesen Segen zu empfangen, müssen wir wissen, welcher Tag der Woche der Sabbat ist.

Und als der Sabbat vergangen war, kauften Maria von Magdala und Maria, die Mutter des Jakobus, und Salome wohlriechende Öle, um hinzugehen und ihn zu salben. Und sie kamen zum Grab am ersten Tag der Woche, sehr früh, als die Sonne aufging.

Als aber Jesus auferstanden war früh am ersten Tag der Woche, erschien er zuerst Maria von Magdala, von der er sieben böse Geister ausgetrieben hatte.

Nachdem Jesus früh am Sonntag auferstanden war, zeigte er sich zuerst Maria aus Magdala, die er von sieben bösen Geistern befreit hatte.

Wann ist Jesus auferstanden? Es war am ersten Tag der Woche, am Tag nach dem Sabbat. Und das war ein Sonntag. Der erste Tag der Woche, der nach dem Sabbattag kommt, ist also der Sonntag. Der biblische Sabbat ist demzufolge der Samstag.

Gemäß der Bibel ist der Samstag der Tag, an dem Gott angebetet wird. Jesus gab das Beispiel, den Sabbat zu verehren (Lk 4,16). Und die Apostel der Urkirche hielten auch nach der Kreuzigung Christi den Sabbat (Apg 17,2; Apg 18,4).

An jedem Sabbat sprach Paulus in der Synagoge und versuchte, Juden und Griechen zu überzeugen.

Von der Zeit Christi bis 321 n. Chr. hielten die Christen den Sabbat, wie Gott es geboten hatte. Dann verbot der römische Kaiser Konstantin den Gottesdienst am Samstag und zwang die Menschen, den Sonntag zu feiern. Jesus lehrte jedoch, dass der Sabbattag bis zum Ende der Zeiten gehalten werden muss (Mt 24,20).

Die Gemeinde Gottes des Weltmissionsvereins hält den Sabbat heilig, wie es Jesus und seine Jünger taten, um Gottes Verheißung der ewigen Ruhe und des Segens zu empfangen.

Erfahren Sie mehr über den Siebenten-Tags-Sabbat.

Popular Topics

Passafest des Neuen Bundes

Das Passafest und die Verheißung Gottes Das Passafest des Neuen Bundes steht im Mittelpunkt der Bibel und ist ein essentielles Fest, das dem Volk Gottes Schutz vor Katastrophen, Vergebung der Sünden und ewiges Leben gewährt. Das Passafest wurde zum ersten Mal gefeiert, als die Israeliten Sklaven in Ägypten waren. Gott

Weiterlesen »
Heilige Dreieinigkeit

Heilige Dreieinigkeit

Die Bedeutung der Heiligen Dreieinigkeit Die Trinität bedeutet, dass Gott der Vater, Gott der Sohn und Gott der Heilige Geist ein und derselbe Gott sind. Ein und derselbe Gott spielt drei verschiedene Rollen mit drei verschiedenen Namen und Erscheinungsformen. Die Dreieinigkeit ist vergleichbar mit der Umwandlung von Wasser (H2O) von

Weiterlesen »

Haben Sie noch Fragen?

Ich bin interessiert an

Wussten Sie schon?