Search
Close this search box.

Laubhüttenfest

Der letzte und größte Tag

Zusätzlich zu einem zweiten Satz von Gesetzestafeln mit den Zehn Geboten bekam Mose Gottes Anweisungen zum Bau der Stiftshütte – einem beweglichen Heiligtum für die Anbetung Gottes – auf dem Berg Sinai (2. Mose 34,27-35).

Sieben Tage lang brachten alle, die dazu bereit waren, Opfergaben wie Gold, Silber, Leinen und Holz für den Bau des Hauses. Zur Erinnerung an dieses freudige Ereignis bestimmte Gott diese Tage zum Laubhüttenfest. Und er befahl den Israeliten, dieses Fest jedes Jahr zu feiern, indem sie Hütten aus Baumzweigen bauten. Daher der Name Laubhüttenfest.

Das Laubhüttenfest wird auch in der Zeit des Neuen Testaments gefeiert. Der Bau der Stiftshütte und der Laubhütten steht jedoch für die Sammlung von Gottes Volk, das mit Holz (Jer 5,14) und dem Material des Tempels (Eph 2,20-22) verglichen wird. Während des Laubhüttenfestes wird der Neue Bund gepredigt, und alle, die hören wollen, kommen zum Erlöser, um den Heiligen Geist zu empfangen.

„Wer an mich glaubt, wie die Schrift sagt, von dessen Leib werden Ströme lebendigen Wassers fließen.“

Johannes 7,38

Aber am letzten Tag des Festes [des Laubhüttenfestes], der der höchste war, trat Jesus auf und rief: Wen da dürstet, der komme zu mir und trinke! Wer an mich glaubt, wie die Schrift sagt, von dessen Leib werden Ströme lebendigen Wassers fließen. Das sagte er aber von dem Geist ...

Heute feiert die Gemeinde Gottes des Weltmissionsvereins das Laubhüttenfest nach den Lehren von Christus Ahnsahnghong. Sieben Tage lang predigen bereitwillige Mitglieder über die Lehren Christi und den Weg zum ewigen Leben. Und am letzten und größten Tag des Festes empfangen alle, die glauben, den Heiligen Geist von den Erlösern dieses Zeitalters – dem Geist und der Braut.

Und der Geist und die Braut sprechen: Komm! Und wer es hört, der spreche: Komm! Und wen dürstet, der komme; und wer da will, der nehme das Wasser des Lebens umsonst.

Erfahren Sie mehr über die Bedeutung des Laubhüttenfestes.

Popular Topics

Abrahams Familie

Abrahams Familie und Gottmutter In der Bibel wird die Familiengeschichte Abrahams ausführlich beschrieben. In einem der Gleichnisse Jesu wird deutlich, dass Abraham Gottvater repräsentiert (Lk 16,19-24) und dass Abrahams Kinder für Gottes Kinder stehen (Gal 3,7). Erkennt also: die aus dem Glauben sind, das sind Abrahams Kinder. Galater 3,7 Die

Weiterlesen »

Versöhnungstag

Der Versöhnungstag und die Vergebung der Sünden Der Versöhnungstag hat seinen Ursprung in der Zeit Moses. Als Mose vom Berg Sinai herabstieg, sah er, wie die Israeliten das goldene Kalb anbeteten. Da warf er die beiden Steintafeln, die Gott ihm gegeben hatte, auf den Boden. Als die Israeliten seinen Zorn

Weiterlesen »

Haben Sie noch Fragen?

Ich bin interessiert an

Wussten Sie schon?