Das hebräische Wort, das in der Bibel für „Gott“ benutzt wird, ist für Menschen ohne Wissen über Gottvater und Gottmutter ein Mysterium. Anstatt die Begriffe für Gott im Singular „El“ oder „Eloah“ zu benutzen, wird im Originaltext der Bibel das Wort „Elohim“ benutzt. Die Übersetzung ins Deutsche für Elohim ist „Götter“– im Plural.

Häufigkeit vom Wort Elohim

Der Begriff “Elohim” wird in der hebräischen Bibel mehr als 2.500 mal benutzt. Das bedeutet, dass Sie stets das Wort „Elohim“ lesen würden, wo im deutschen Text „Gott“ geschrieben steht. Es ist so als wollte Gott durch das so oft wiederholte Wort „Elohim“ betonen, dass der Gott der Bibel nicht im Singular existiert, sondern im Plural.

Gottvater und Gottmutter

Wir wissen, dass Gottvater existiert (Matthäus 6,9), aber da das Wort für Gott im Plural steht – eine Mehrzahl – muss es auch einen anderen Gott geben. Der Begriff „Vater“ wird nur innerhalb der Familie benutzt. Wenn wir also einen Blick auf das Familiensystem werfen, können wir verstehen, wer noch fehlt.

Wir sind die Kinder Gottes (2. Korinther 6,18). Da es einen Vater und die Kinder gibt, muss es auch eine Mutter geben. Also existiert neben Gottvater auch Gottmutter.

Aber das Jerusalem, das droben ist, das ist die Freie; das ist unsre Mutter.

Galater 4,26

Gottvater und Gottmutter zusammen sind Elohim. Und sie werden vom Anfang bis zum Ende der Bibel bezeugt.

Gott Elohim bezeugt in der Bibel

Gott Elohim wird ab dem 1. Buch Mose als das männliche und das weibliche Abbild Gottes ausgedrückt.

Und Gott sprach: Lasset uns Menschen machen, ein Bild, das uns gleich sei… Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau.

1. Mose 1,26-27

Die Menschheit wurde als Abbild Gottes geschaffen, nämlich männlich und weiblich. Das bedeutet, dass es sowohl ein männliches als auch ein weibliches Bild Gottes gibt. Sogar als Gott sprach, benutzte Gott die Ausdrücke „Lasset uns“ und „uns gleich“ anstelle von „Lasset mich“ und „mir gleich“. Diese Beobachtung führt uns zu der Erkenntnis, dass Gott nicht einer ist, sonder zwei. Das sind Gottvater und Gottmutter, die zusammen die Menschheit schufen.

Und der Geist und die Braut sprechen: Komm! Und wer es hört, der spreche: Komm! Und wen dürstet, der komme; und wer da will, der nehme das Wasser des Lebens umsonst.

Offenbarung 22,17

Die Bibel endet mit der Verheißung des Lebenswassers, das das Geschenk des ewigen Lebens enthält. Dieses Geschenk geben der Geist und seine Braut. Die Bibel bezeugt, dass Gott Elohim, Gottvater und Gottmutter, zusammen erscheinen, um der Menschheit das ewige Leben zu geben. Das Wort „Gott“ in der hebräischen Bibel ist „Elohim“, ein Wort im Plural. Aus diesem Grund glaubt die Gemeinde Gottes des Weltmissionsvereins an Gottvater und Gottmutter. Besuchen Sie die Gemeinde Gottes des Weltmissionsvereins in Ihrer Nähe, um durch ein tiefgründiges Bibelstudium mehr über Gottmutter in der Bibel zu erfahren.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.Required fields are marked *

Copyright ©2020 | Gemeinde Gottes des Weltmissionsvereins | All Rights Reserved | All Scripture quotations, unless otherwise indicated, are taken from the Holy Bible, New International Version®, NIV®. Copyright ©1973, 1978, 1984, 2011 by Biblica, Inc.™ Used by permission of Zondervan. All rights reserved worldwide. www.zondervan.com The “NIV” and “New International Version” are trademarks registered in the United States Patent and Trademark Office by Biblica, Inc.™ Some contents are in use under the shutterstock.com and gettyimagesbank.com