Die Ordnung des Gottesdienstes

Es gibt einige Ordnungen, die wir im Gottesdienst einzuhalten haben, sodass unsere Anbetung von Gott auch akzeptiert wird.

Wann trägt eine Frau einen Schleier, außer bei Ihrer Hochzeit? Es gibt einen Zusammenhang zwischen dem Schleier, der bei der Hochzeit getragen wird, und dem Kopftuch gemäß der Ordnung im Gottesdienst. In der Bibel nennt uns Gott den Tag, an dem wir ihn anbeten sollen. Ebenso lässt uns Gott die Ordnungen des Gottesdienstes wissen. Wir können dies durch das Gleichnis der Hochzeit erkennen.

Das Himmelreich gleicht einem König, der seinem Sohn die Hochzeit ausrichtete… Da ging der König hinein, sich die Gäste anzusehen, und sah einen Menschen, der hatte kein hochzeitliches Gewand an, und sprach zu ihm: Freund, wie bist du hier hereingekommen und hast doch kein hochzeitliches Gewand an? Er aber verstummte. Da sprach der König zu seinen Dienern: Bindet ihm die Hände und Füße und werft ihn in die Finsternis hinaus! Da wird Heulen und Zähneklappern sein.

Matthäus 22,2-14

In diesem Gleichnis vergleicht Jesus das Himmelreich mit einer Hochzeit. Wie es geeignete „Hochzeitskleidung“ für die Hochzeit gibt, so gibt es auch geeignete Kleidung, um ins Himmelreich eintreten zu können. Mit anderen Worten, gibt es bestimmte Ordnungen die wir einzuhalten haben, wenn wir Gott anbeten, sodass unsere Anbetung von Gott akzeptiert werden kann.

Das Kopftuch ist ein Gebot Gottes

Die Frauen in der Gemeinde Gottes tragen ein Kopftuch im Gottesdienst

Die Frauen in der Gemeinde Gottes tragen ein Kopftuch im Gottesdienst, während die Männer diesen mit unbedecktem Kopf halten. Diese Ordnung basiert auf der biblischen Lehre, die Apostel Paulus, von Christus empfangen und der Urkirche beigebracht hat.

Folgt meinem Beispiel, wie ich dem Beispiel Christi.

  1. Korinther 11,1

Der Apostel Paulus brachte der Urkirche bei, dass Frauen ihr Kopf im Gottesdienst bedecken sollen und, dass die Männer diesen mit unbedecktem Kopf halten sollen.

Ein jeder Mann, der betet oder prophetisch redet und hat etwas auf dem Haupt, der schändet sein Haupt. Eine Frau aber, die betet oder prophetisch redet mit unbedecktem Haupt, die schändet ihr Haupt; denn es ist gerade so, als wäre sie geschoren.

  1. Korinther 11,4-5

Diese sind die Ordnungen, die uns Gott gelehrt hat, um Ihn während des Gottesdienstes zu ehren. Ein Mann ehrt Gott, indem er seinen Kopf nicht bedeckt. Und eine Frau ehrt Gott, indem sie ihren Kopf bedeckt. Das ist die natürliche Ordnung der Dinge (1 Kor 11, 14-15). Ein Mann verherrlicht Gott in Seinem Bild, indem er seinen Kopf nicht bedeckt. Eine Frau äußert ihre leibliche und seelische Schönheit vor Gott, indem sie ein Kopftuch trägt.

Leave a Reply

Your email address will not be published.Required fields are marked *

Copyright ©2020 | Gemeinde Gottes des Weltmissionsvereins | All Rights Reserved | All Scripture quotations, unless otherwise indicated, are taken from the Holy Bible, New International Version®, NIV®. Copyright ©1973, 1978, 1984, 2011 by Biblica, Inc.™ Used by permission of Zondervan. All rights reserved worldwide. www.zondervan.com The “NIV” and “New International Version” are trademarks registered in the United States Patent and Trademark Office by Biblica, Inc.™ Some contents are in use under the shutterstock.com and gettyimagesbank.com