Search
Close this search box.

Auferstehungstag

Der Auferstehungstag

Der Auferstehungstag bezieht sich auf den Tag, an dem Jesus nach seiner Kreuzigung von den Toten auferstanden ist. Es ist das Fest Gottes, das an die große Macht Gottes erinnert, den Tod zu überwinden. Das Fest hat seinen Ursprung im Alten Testament als Tag der Erstlingsgarben. Gott befahl, dieses Fest jährlich am ersten Sonntag nach dem Fest der ungesäuerten Brote zu feiern.

Nach dem Auszug aus Ägypten sahen sich die Israeliten mit einer neuen Herausforderung konfrontiert: dem ägyptischen Heer, das sie verfolgte. Deshalb teilte Gott das Rote Meer, damit die Israeliten es sicher durchqueren konnten (2. Mose 14,26-31). Den Tag, an dem sie auf der anderen Seite des Roten Meeres ankamen, bestimmte Gott zum Fest der Erstlingsgarben.

Und der Herr redete mit Mose und sprach: Sage den Israeliten und sprich zu ihnen: Wenn ihr in das Land kommt, das ich euch geben werde, und es aberntet, so sollt ihr die erste Garbe eurer Ernte zu dem Priester bringen. Der soll die Garbe als Schwingopfer schwingen vor dem Herrn, dass sie euch wohlgefällig mache. Das soll aber der Priester tun am Tage nach dem Sabbat.

Christus hat die Prophezeiung über das Fest der Erstlingsgarben erfüllt. Er ist am Sonntag nach dem Fest der ungesäuerten Brote auferstanden, wie es im Alten Testament beschrieben wurde (Mk 16,9).

„Nun aber ist Christus auferstanden von den Toten als Erstling unter denen, die entschlafen sind.“

1. Korinther 15,20

Nach dem Vorbild Christi feiern wir heute diesen Tag und erinnern uns an den Sieg Gottes über den Tod, indem wir das Brot der Auferstehung brechen und davon essen (Lk 24,13-35). Die Gemeinde Gottes des Weltmissionsvereins folgt dem Beispiel, das Jesus Christus vor 2000 Jahren gegeben hat. Wir feiern den Tag der Auferstehung, indem wir das gesegnete Brot teilen, wie Christus es mit seinen Jüngern tat.

Erfahren Sie mehr über die Bedeutung des Auferstehungstages.

Popular Topics

Gottmutter und Christus

Jesus Christus bezeugt über Gottmutter Wir können uns fragen, ob Jesus Christus vor 2000 Jahren über Gottmutter gelehrt hat. Er hat es tatsächlich getan. Jesus Christus erklärte durch das Gleichnis der himmlischen Hochzeit, dass Gottmutter in unserer Zeit erscheinen wird. Zu Beginn des Gleichnisses vergleicht er das Himmelreich mit einer

Weiterlesen »

Fest der Ungesäuerten Brote

Das Fest der ungesäuerten Brote Das Fest der ungesäuerten Brote, das am Tag nach dem Passafest gefeiert wird, ist ein jährliches Fest der Israeliten zur Erinnerung an ihre Leiden, und steht im Zusammenhang mit Christus. Den Anweisungen Gottes folgend, feierten die Israeliten das Passafest und wurden nicht nur vor der

Weiterlesen »

Haben Sie noch Fragen?

Ich bin interessiert an

Wussten Sie schon?