Search
Close this search box.

Abrahams Familie

Abrahams Familie und Gottmutter

In der Bibel wird die Familiengeschichte Abrahams ausführlich beschrieben. In einem der Gleichnisse Jesu wird deutlich, dass Abraham Gottvater repräsentiert (Lk 16,19-24) und dass Abrahams Kinder für Gottes Kinder stehen (Gal 3,7).

Erkennt also: die aus dem Glauben sind, das sind Abrahams Kinder.

Die Familie Abrahams symbolisiert also die Familie Gottes. Und durch die Familiengeschichte Abrahams lehrt uns Gott die Kriterien für das Erbe des Himmelreiches. In Abrahams Familie gab es drei Anwärter auf das Erbe: Elieser, Ismael und Isaak. Abraham versuchte, Elieser, den Diener der Familie, zum Erben seines gesamten Besitzes zu machen, aber Gott lehnte ihn ab. Stattdessen sagte Gott, dass Abrahams Erbe aus seinem “eigenen Fleisch und Blut” kommen sollte (1. Mose 15,2-4).

Und siehe, der Herr sprach zu ihm: Er soll nicht dein Erbe sein, sondern der von deinem Leibe kommen wird, der soll dein Erbe sein.

Da Abrahams Frau Sarah schon sehr alt war und keine Kinder mehr bekommen konnte, bekam Abraham von seiner Magd Hagar einen Sohn namens Ismael (1. Mose 16,15-16). Aber auch seinen Erstgeborenen, Ismael, lehnte Gott als Erbe ab.

Und Abraham sprach zu Gott: Ach dass Ismael möchte leben bleiben vor dir! Da sprach Gott: Nein, Sara, deine Frau, wird dir einen Sohn gebären, den sollst du Isaak nennen, und mit ihm will ich meinen ewigen Bund aufrichten und mit seinem Geschlecht nach ihm.

Am Ende erwählte Gott Isaak zum Erben Abrahams (1. Mose 17,18-19). Der einzige Unterschied zwischen Isaak und Ismael ist ihre Mutter. Ismaels Mutter war eine Magd, während Isaaks Mutter, Sara, eine freie Frau war.

So wie Abraham Gottvater repräsentiert und Isaak die auserwählten Kinder Gottes, so repräsentiert Sarah Gottmutter.

„Aber das Jerusalem, das droben ist, das ist die Freie; das ist unsre Mutter.“

Galater 4,26

Apostel Paulus bezeugt, dass Sara das himmlische Jerusalem – unsere Mutter – darstellt. “Unser” bezieht sich hier auf die Heiligen. Paulus erklärte, dass nur diejenigen, die an Gottmutter glauben, wie Isaak Kinder der Verheißung sind (Gal 4,28). Sie sind diejenigen, denen Gott erlauben wird, das Himmelreich zu erben.

Erfahren Sie mehr über Abrahams Familie und Gottmutter.

Popular Topics

Versöhnungstag

Der Versöhnungstag und die Vergebung der Sünden Der Versöhnungstag hat seinen Ursprung in der Zeit Moses. Als Mose vom Berg Sinai herabstieg, sah er, wie die Israeliten das goldene Kalb anbeteten. Da warf er die beiden Steintafeln, die Gott ihm gegeben hatte, auf den Boden. Als die Israeliten seinen Zorn

Weiterlesen »

Die himmlische Mutter

Die himmlische Mutter durch unsere physische Familie verstehen Gott schuf die Systeme auf der Erde als Abbild und Schatten dessen, was im Himmel ist, um uns zu helfen, die himmlischen Dinge zu verstehen, die wir nicht sehen können. „Sie dienen aber nur dem Abbild und Schatten des Himmlischen, […]“ Hebräer

Weiterlesen »

Haben Sie noch Fragen?

Ich bin interessiert an

Wussten Sie schon?